Eine Reise auf der Ozzroad

Los geht’s. Heute beginnt die große Reise auf die andere Seite der Welt. Ganz nach dem Motto: „Hey, und ab in den Süden! Der Sonne hinterher…“ In Australien ist bekanntlich Sommer und ca. 40°C im Schatten. Aber bevor es so weit ist, werde ich den ein oder anderen Zwischenstopp einlegen.

Folgender Zeitplan ist anvisiert. Heute, am 13.01.2012 – wohlgemerkt Freitag, der 13. – geht es per Auto nach Frankfurt am Main. Um 22:20Uhr startet dann hoffentlich pünktlich die Boeing 747 in Richtung Singapur. Nach einem kurzweiligen Flug inklusive eines ausführlichen Studiums des Singapur-Reiseführers werde ich am 14.01. voraussichtlich gegen 18Uhr landen. Nein, das sind keine 20h-Flug, immerhin besteht ein Zeitunterschied zwischen Singapur und Deutschland/Schweiz von 7h. Eine der  Besonderheiten an Singapur ist, dass es keine Jahreszeiten gibt. Da der populäre Stadtstaat förmlich auf dem Äquator liegt (1.3°N), herrschen wahrscheinlich tropische Temperaturen und eine immens hohe Luftfeuchtigkeit.

Nach hoffentlich tollem Stoppover in Singapur erfolgt dann der Weiterflug am 17.01. um 20Uhr nach Melbourne, Victoria, Australien. Nochmal 3h Zeitunterschied machen insgesamt 10h Differenz – 6Uhr Ankunft in Melbourne bedeutet 20Uhr MEZ, ich bin dann  sozusagen einen Tag voraus. Kompliziert. Melbourne wird für die kommenden 1-2 Wochen vorerst der Mittelpunkt meiner Reise sein. Die noch Uni-freie Zeit versuche ich mit Australian-Open-Besuchen, Ausflügen an die Great Ocean Road und Blog-Schreiben zu verbringen. Und damit wünsche ich allen Lesern viel Spaß!

Und für alle, denen das jetzt etwas zu schnell war, hier noch ein kleiner Überblick auf der Landkarte:

Reiseroute von Zwickau nach Wollongong, über Frankfurt/Main, Singapur und Melbourne