Royal National Park

Die Zeit läuft langsam davon. Bereits seit einigen Wochen wurde schon überlegt, was in der näheren Umgebung noch unbedingt alles gesehen werden muss. Die Liste wurde lang und länger: Nan Tien Temple, Sydney Manly, Sydney Newtown, Kangaroo Valley, Fitzroy Falls, Macquarie Pass National Park, Symbio Zoo, Royal National Park – um nur einige Ideen zu nennen.

Die Wahl für letzten Sonntag – gleichzeitig auch mein letzter in Wollongong – fiel schließlich auf den Royal National Park, der eine natürlichen Grenze zwischen Sydney und Wollongong bildet. Dieser 1879 gegründete Nationalpark ist immerhin der zweitälteste der Welt, hinter dem amerikanischen Yellowstone National Park. Ein Highlight dabei ist der 26km lange Coastal Walk von Bundeena nach Otford. Da wir allerdings doch weniger Zeit mitbrachten, wurde die Küstenlinie nur ein paar Kilometer abgelaufen. Die ursprüngliche Idee war, einen kleinen Rundweg zu nehmen, der uns durch die Wälder zurück an das Küstenufer bringen sollte. Doch aufgrund schlechter Beschilderung gingen wir geradlinig die Küste in Richtung Süden. Und es war gut so.

Wilde See formt wilde Steilküste

Der Ausblick auf das Meer ist traumhaft, wird allerdings von der Eindrücklichkeit der über 20m hohen Klippen getoppt. Dabei schlugen die Wellen mit einer solchen Wucht auf die Felsen auf, dass das Wasser teilweise bis zu den Spitzen der Klippen spritzte. Dementsprechend außergewöhnlich sahen auch die Felsformationen aus, die durch das Wasser geschaffen wurden. Atemberaubende Überhänge und abgebrochene, wuchtige Gesteinswürfel waren das Ergebnis der jahrelangen Einwirkung des Wassers auf das Gestein. Gewaltig!

Tipp: Am besten kommt man nach Bundeena, wenn man den Zug bis Cronulla nimmt, und von dort aus mit der Fähre durch die traumhafte Botany Bay schippert. Besser kann eine Wanderung nicht beginnen und auch nicht enden.

Hinweis: Weitere Bilder kann ich leider erst in ca. einer Woche hochladen. Ich befinde mich aktuell auf Reise durch Queensland und habe die Festplatte mit den Fotos leider nicht dabei.